Amnesty International Hochschulgruppe München

Impressum | Login

Hochschulgruppe München

StartseiteVerlauf

Unser Einzelfall

Unser neuer Einzelfall ist Dilorom Abdukadirova aus Usbekistan. Seit dem Wintersemester 2014/15 planen wir Aktionen zur Unterstützung von Dilorom Abdukadirova, wie die Pflanzung eines Baumes, eine Mahnwache und eine Fotoaktion.

Dilorom ist eine 49-Jährige Bäuerin und vierfache Mutter. Seit März 2010 sitzt sie in Usbekistan in Haft, weil sie an einer Demonstration zur wirtschaftlichen Situation des Landes teilgenommen hat. Diese Demonstration fand 2005 statt. Weil die usbekische Polizei auf die Demonstration schoß, floh Dilorom zu Fuß über die Grenze nach Usbekistan, was ihr später als unerlaubtes Verlassen des Landes angelastet wurde. Sie erhielt Asyl in Australien.

Nun wurde sie 2010, nach ihrer Rückkehr nach Usbekistan, zu insgesamt 18 Jahren und zwei Monaten Haft verurteilt.

Amnesty International betrachtet Dilorom Abdukadirova als gewaltlose politische Gefangene, die nur deshalb verurteilt wurde, um sie für die friedliche Wahrnehmung ihrer Rechte auf Meinungs- und Versammlungsfreiheit zu bestrafen.

Wir fordern die umgehende und bedingunglose Freilassung von Dilorom Abdukadirova sowie eine umgehende und unparteiische Untersuchung der Vorwürfe, sie sei in der Haft gefoltert worden.

Zur Facebook-Seite: Save Dilorom


Dilorom Abdukadirova

Einzelfall